Arbeitsbesuch in L3S

Im Rahmen der Durchführung des DAAD-Projekts „Digitale Bildung und Künstliche Intelligenz“ besuchten Prof. Dr. Tetiana Tkachova, Prof. Oleg Kobylin und Prof. Sergii Sakalo von der Kharkiv National University of Radio Electronics vom 11.12.2021 bis 18.12.2021 das L3S Research Center.

Die eingeladenen Professoren trafen Prof. Dr. Wolfgang Nejdl und L3S-Forscher zu einer Diskussion. Weitere externe Gäste nahmen online an dem Treffen teil.
Der erste Redner war Prof. Dr. Murad Omarov (Vizerektor für internationale Zusammenarbeit im NURE). Er betonte unter anderem die Bedeutung der Partnerschaft zwischen NURE und LUH, die im Jahr 2005 begann. Seitdem wurden mehrere Projekte im Rahmen der Partnerschaft durchgeführt.

Außerordentlicher Prof. Vasyl Lykhograi von der Abteilung für Computer-Radio-Engineering und technische Informationssicherheitssysteme (im Folgenden CRETISS), Fakultät für Informations-Radio-Technologien und technische Informationssicherheit (im Folgenden IRTIS), und Prof. Sergii Sakalo, der Dekan der oben genannten Fakultät, präsentierten wissenschaftliche Ergebnisse in den Bereichen drahtlose Energieübertragung für verschiedene RF-Aufgaben; Power Harvesting über RF-Wellen; UWB-Antenne mit unterschiedlicher Form der Generatrix; Antennensystem für ein unbemanntes Luftfahrzeug (UAV) mit passivem Funkpeilkomplex; Wrap-around Patch Array Antenne.

Prof. Sergii Sakalo präsentierte das Bildungsprogramm „Informationstechnologien des Internets der Dinge“ im Fachbereich „Informationssysteme und -technologien“.

Prof. Oleg Kobylin (Leiter des Fachbereichs Informatik im NURE) hielt einen Vortrag über die Arbeit und die Struktur des Fachbereichs, insbesondere darüber, was Studenten während ihres Bachelor- und Masterstudiums lernen und wo sie nach ihrem Abschluss am KNURE arbeiten können. 

Während des Treffens wurde der Stand der Integration des KI-Kurses als Teil der Umsetzung des DAAD-Projekts „Digitale Bildung und Künstliche Intelligenz“ diskutiert. Darüber hinaus wurde die Möglichkeit eines Doppeldiploms für ukrainische und deutsche Studierende erwogen.

Oleksandr Hulyi (Techniker bei L3S) führte Prof. Oleg Kobylin durch das Gebäude. Er zeigte die Serverräume, stellte die GPU- und Hadoop-Cluster sowie die Netzwerkinfrastruktur vor.

Um die Zusammenarbeit zu stärken und zu erweitern sowie Ideen für eine weitere Kooperation zwischen den Hochschulen auszutauschen, hielt Nataliya Butych (Regionalkoordinatorin für Mittel- und Osteuropa von der LUH) ein Online-Meeting mit den Gästen ab und informierte über die Besonderheiten des Studiums für Incoming-Studenten, Partnerprogramme und einige Beispiele für Austauschstudentenprojekte von verschiedenen Instituten

Prof. Dr. Ralph Ewerth diskutierte mit unseren Gästen über das Projekt „Leibniz KI-Akademie“, die Organisation des Studienablaufs an der LUH und wie Studierende über das Webportal Stud.IP an Vorlesungen teilnehmen können.

Ukrainische Professoren nahmen auch an den folgenden Vorlesungen teil:

  1. KI Vortrag von Hubert Truchan
  2. Maschinelles Lernen für Graphen von Megha Khosla
  3. Multi-Agenten-Interaktionen und Spiele von Daniel Kudenko

Außerdem waren Prof. Tetiana Tkachova, Prof. Oleg Kobylin und Prof. Sergii Sakalo Zuhörer der Pavia Winter School „AI in Healthcare“. Sie machten sich mit den Materialien der Dozenten vertraut, die an der Winterschule teilnahmen. Für die eingeladenen Gäste war es eine großartige Gelegenheit, an der Winterschule teilzunehmen, den Organisationsprozess zu sehen und zu erfahren, welche Themen in diesem Bereich derzeit relevant sind.

Winter Sommerschule 2022

Thema: KI für Bio-Medizin (AI4BM)

Das Leibniz AI Lab zielt darauf ab, eine Gemeinschaft aus Forschern aus den Bereichen maschinelles Lernen, KI, Biologie, Medizinern und anderen zu bilden, um die gemeinsamen Fragen der personalisierten Medizin zu beantworten. Gemeinsam mit der Medizinischen Hochschule Hannover laden wir Sie zur Leibniz AI Lab Winter School vom 21. bis 25. Februar 2022 ein.*.

Die einwöchige Intensivschule bringt herausragende Wissenschaftler aus verschiedenen Bereichen zusammen, um Studenten und Nachwuchsforscher zu inspirieren und anzuleiten. Die gut durchdachten Tutorien und praktischen Sitzungen in den Bereichen KI, Medizin und Bioinformatik decken einführende bis fortgeschrittene Themen ab. Wir werden mehrere Keynotes veranstalten, um die Möglichkeiten und Herausforderungen in diesem interdisziplinären Bereich zu veranschaulichen.
In Anbetracht der verbesserten COVID19-Situation werden alle Sitzungen an der Leibniz Universität Hannover stattfinden.

Bitte beachten Sie: Aufgrund der steigenden Zahl von COVID-19-Fällen wurde die Winterschule auf Juni – Juli 2022 verschoben.

Ein offizieller Besuch bei NURE

Die Nationale Universität für Radioelektronik (NURE) in Charkiw war Gastgeber für ein Treffen mit einer Vertreterin der Leibniz Universität Hannover (LUH) – Tetiana Tolmachova, die das DAAD-Projekt „Digitale Bildung und künstliche Intelligenz“ (DBKI) von deutscher Seite aus vertritt (Forschungszentrum L3S, Leibniz Universität Hannover, Deutschland).

Von links nach rechts: Tetiana Tkachova, Oleksandr Kuzomin, Tetiana Tolmachova, Murad Omarov and Olesia Morozova

Am ersten Tag fand ein Treffen mit dem Vizerektor für internationale Zusammenarbeit Murad Omarov statt: Tetiana Tolmachova, dem DBKI-Projektleiter auf ukrainischer Seite – Oleksandr Kuzomin, und der Leiterin der Abteilung für internationale Beziehungen von NURE – Tetiana Tkachova. Sie erörterten Fragen im Zusammenhang mit der weiteren internationalen Zusammenarbeit, dem Doppelabschluss und der internationalen akademischen Mobilität der Teilnehmer am Bildungsprozess.

Während des einwöchigen Aufenthalts in Charkiw hielt Tetiana Tolmachova zwei Präsentationen mit Studierenden aus verschiedenen Fakultäten. Sie sprach mit den Teilnehmern über internationale akademische Mobilität und darüber, wie Studierende an Projekten teilnehmen oder ihre Abschlussarbeiten in L3S schreiben können.

Fragen zur Einreichung von Unterlagen für die Teilnahme an internationalen akademischen Mobilitätsprojekten können an die Projektleiter und die Abteilung für internationale Beziehungen von NURE gerichtet werden: .

Die Informationen wurden von der NURE-Website genommen: https://nure.ua/hnure-prodovzhuie-mizhnarodne-spivrobitnictvo-2

Online Outgoing Woche „Mit Leibniz um die Welt!“

Vom 22.11.2021 bis 26.11.2021 veranstaltet das Team des International Office der Leibniz Universität Hannover eine Online Outgoing Week (auf Stud.IP). Während dieser Woche stellen das Team des International Office und seine Partner den Studierenden und Mitarbeitern Länderpartner und Hochschulen vor – Möglichkeiten zur Teilnahme an Summer Schools, Studierendenaustausch, etc.

Projektpräsentation für die ukrainischen Studenten

Screenshot aus der Präsentation

Im April 2021 führte Tetiana Tolmachova im Rahmen des Projekts mit Unterstützung von Oleg Kobylin, dem Leiter der Informatikabteilung, eine Online-Präsentation für 56 Studenten der Informatikabteilung (KNURE) durch.

Der Hauptpunkt der Präsentation war den ukrainischen Studenten über die Möglichkeit eines Studiums in L3S (LUH) zu informieren – über ein Praktikum und eine Möglichkeit, eine Diplomarbeit zu schreiben.

An der Präsentation nahm auch Nataliya Butych (Regionalkoordinatorin für Mittel- und Osteuropa in LUH) teil, die auf die Fragen den Studenten bezüglich der Zusammenarbeit und des Lernprozesses antwortete.

Bachelor-Student – Vadym Ardasov

Bachelor-Student Vasym Ardasov hat sein 3-monatiges Praktikum bei L3S begonnen. Er kam nach Hannover und wird während seines Aufenthaltes im Sommersemester 2021 in der LUH seine Abschlussarbeit unter der Betreuung zum Thema „Entwicklung und Implementierung der Methode zur Erkennung von medizinischen Masken auf Gesichtern“ schreiben.

Vadym Ardasov: „Ich entwickle ein System zur Erkennung von medizinischen Masken auf menschlichen Gesichtern.
Teile meiner Arbeit:
1. Bereiten Sie einen „gefälschten“ Datensatz mit menschlichen Gesichtern vor, die medizinische Masken tragen;
2. Dem Modell beibringen, zu erkennen, ob eine Maske auf dem Gesicht liegt oder nicht;
3. Dem Modell beibringen, die Person mit der medizinischen Maske zu erkennen (fakultativ, wenn es möglich ist);
4. Anwendung des Modells auf angewandte Geschäftsprobleme.“

Möglichkeiten zur Teilnahme am Programm

Sie sind Master-, Bachelor- oder PhD-Student und möchten an einem unserer Praktikumsstellen teilnehmen, wissen aber nicht, was das Beste für Sie ist? Hier sind unsere Tipps, was Sie tun können:

  • Schreiben Sie Ihre BSc-, MSc- oder Doktorarbeit in L3S – Sie können eines der Themen aus unserem Labor wählen;
  • die Sommerschule 2021 zum Thema maschinelles Lernen besuchen – ein Intensivkurs mit Vorlesungen;
  • eine Erfahrung mit der Arbeit als HiWi auf Learnweb (einer Webplattform für den Bildungsbereich) sammeln